Tee

ist nach Wasser das wichtigste Getränk auf der Welt. Für Milliarden von Menschen ist er der tägliche Durstlöscher, für Millionen Kenner der Schlüssel zu einzigartigen Genusserlebnissen. Freuen Sie sich auf hochwertige Grüntees, auf schwarze Klassiker, raffinierte Früchte- und ausgewogene Kräuterteemischungen, auf geschmackvolle Raritäten, auf Oo...

ist nach Wasser das wichtigste Getränk auf der Welt. Für Milliarden von Menschen ist er der tägliche Durstlöscher, für Millionen Kenner der Schlüssel zu einzigartigen Genusserlebnissen. Freuen Sie sich auf hochwertige Grüntees, auf schwarze Klassiker, raffinierte Früchte- und ausgewogene Kräuterteemischungen, auf geschmackvolle Raritäten, auf Oolong, Weißen Tee und vieles mehr.

Mehr

Tee Es gibt 243 Artikel.

Unterkategorien

  • Schwarztee

    Blumig-duftiger Darjeeling. Dunkler, würziger Assam oder feinherber zitrusfruchtiger Ceylon. Schwarzer Tee begeistert uns durch seine aromatische Vielfalt mit jeder Tasse aufs Neue. Bis ins 19. Jahrhundert hinein wurde in Europa fast ausschließlich Grüner Tee aus China getrunken. Erst als die Briten begannen, in ihren Kolonien Schwarzen Tee zu produzieren, startete das Getränk seinen Siegeszug durch die westliche Welt. Heute entstehen Schwarze Tess rund um den Globus. Neben den traditionellen Anbauländern China, Indien und Sri Lanka haben sich längst auch andere Teile Asiens sowie Russland, Afrika oder Südamerika als Produzenten etabliert.

  • Schwarztee, aromatisiert

    Schwarztee bietet in seiner natürlichen Geschmacksvielfalt eine wunderbare Basis für exzellente und interessante Mischungen. Dabei wird höchster Wert auf die einwandfreie Qualität jeder einzelnen Zutat gelegt. 

  • Schwarztee-Grüntee

    Eine ungewöhnliche und interessante Mixtur sind Teemischungen aus Schwarz- und Grüntee. Die Mischungen verbinden das Zarte des Grüntees mit der Würze des Schwarztees in einem einzigartigen Geschmackserlebnis. Sie schmecken meist zart und blumig und überzeugen durch ihre außergewöhnliche Komposition.

  • Grüntee

    Er ist das ideale Getränk, um in Schwung zu kommen. Und ein Vergnügen, das die Zeit für einen Moment anhalten kann. Vor allem aber ist Grüner Tee das köstliche Erbe einer uralten Genusskuktur. Seit über 4500 Jahren wird grüner Tee in China getrunken. Buddhistische Mönche brachten ihn nach Japan. Von dort gelangte er im 17. Jahrhundert nach Europa. Grüner und Schwarzer Tee werden aus der gleichen Pflanze gewonnen. Bei der grünen Variante werden die Blätter nach dem Pflücken vorsichtig gedämpft und getrocknet. Dabei dürfen sie nicht brechen, damit kein Zellsaft austreten kann. Durch diese schonende Verarbeitung behält der Tee nicht nur seine Farbe, sondern auch viele seiner gesunden Bestandteile.

  • Matcha Tee

    Matchapulver – eine japanische Teespezialität der Extraklasse.

    Es handelt sich dabei um zermahlenen, hochwertigsten Grüntee von intensiver Farbe und feinherbem Geschmack. Tencha ist die spezielle Grünteesorte, die nur für Matcha angebaut wird. Unter Leinentüchern sorgsam gewachsen, entfalten diese Blätter ein würziges, umami Aroma. Nach dem Ernten werden die Blätter über Stunden langsam in großen Steinmühlen zu pulverisiertem Tee vermahlen.

  • Grüntee, aromatisiert

    Für das aromatisieren eines Grüntee braucht man viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Grüner Tee ist ein bisschen empfindlicher als Schwarztee. Hier entscheidet wiederum die Basis des Tees über die endgültige Qualität. Neben hochwertigen Aromen werden Früchte, Blüten und Gewürze gemischt um einen Tee richtig interessant zu machen.

  • Weißer Tee

    Weißer Tee – exclusiver Genuss. Eine besonders edle Variante von Grüntee sind die so genannten Weißen Tees. Grüne und Weiße Tees sind von der Grundpflanze her identisch, unterscheiden sich jedoch leicht im Blatt und in der Tassenfarbe. Sie haben sehr helle, silbrige Blattspitzen und eine besonders helle, fast durchsichtige Tassenfarbe. Wie Grüntee wird Weißer Tee nicht oder nur sehr wenig anfermentiert, die wertvollen Inhaltsstoffe bleiben dadurch erhalten.

  • Weißer Tee, aromatisiert

    Aromatisierte Weiße Tees kombinieren sich ausgezeichnet mit einer Vielzahl von Früchten, Kräutern und Gewürzen. Der angenehm leichte Geschmack des Tees wird so um frische, süße oder würzige Aromen ergänzt.

  • Chai Tee

    Beim Chai Tee handelt es sich um ein uraltes Rezept, das schon vor tausenden von Jahren in Indien beliebt war. Dem Tee werden verschiedene Gewürze –Nelken, Zimt, Pfeffer, Ingwer und Kardamom – beigegeben. Dadurch entsteht eine hocharomatische Mischung, deren geschmackliche Kraft von den Teetrinkern gern durch die Zugabe von Milch verfeinert wird. 

  • Oolong

    Noch nicht ganz Schwarztee, nicht mehr ganz Grüntee vereint diese Teesorte beide Arten in einer. Oolong Tee wird  hergestellt, indem der Fermentationsprozess – also der Vorgang, bei dem die Teeblätter mit Sauerstoff in Verbindung kommen und der aus ursprünglich grünem Tee schwarzen Tee macht – auf halbem Wege unterbrochen wird. Die Kunst besteht darin, den Fermentationsprozess genauestens im Auge zu behalten und den passenden Zeitpunkt für den Abbruch fast auf die Minute genau zu erwischen. 

  • Pu Erh

    Pu Erh Tee ist greif- oder vielmehr trinkbare Geschichte. Der wegen seiner Tassenfarbe als „Roter Tee“ bekannte Pu Erh ähnelt mit seinem Geschmack und seiner besonderen Art der Fermentation der Art von Tee, die vor etwa 2000 Jahren in China getrunken wurde. Sein Name ist auf die Präfektur „Pu Erh“ in der chinesischen Provinz Yunnan zurückzuführen.

    Seine kräftig rotbraune bis dunkelbraune Farbe passt wunderbar zu seinem ebenfalls kräftigen Geschmack mit leicht erdiger Note.

  • Früchtetee

    Früchtetee schmeckt einfach immer. Z. B. an einem heißen Sommernachmittag als eisgekühlte Erfrischung auf der Terrasse oder in der kalten Jahreszeit als duftendes Heißgetränk vor einem prasselnden Kaminfeuer. Aus vielen ausgesuchten Zutaten werden immer wieder neue, farbenfrohe und fruchtig frische Kompositionen entwickelt. Sie sind eine gesunde Alternative zu Fruchtsäften, schmecken gut und tun gut. Sie schonen - als säurearme Variante - den Magen auf genussvolle Art.

  • Rooibusch

    Rooibuschtee ist der perfekte Durstlöscher, schmeckt heiß und kalt, zu jeder Zeit, pur und aromatisiert. Der Rooibos- oder Rotbuschtee wird aus der gleichnamigen Pflanze gewonnen. Hierzu werden nur die dünnen Triebe der ginsterartigen Rotbuschzweige verwendet. Die Qualität des Produktes erkennt man an seiner Farbe: Je kräftiger das Rot leuchtet, desto hochwertiger ist der Tee. Rooibusch ist koffeinfrei und eignet sich daher besonders für Kinder oder in der Schwangerschaft.

  • Honeybusch

    Seine kräftig gelben Blüten, sein Geschmack und seine goldgelbe Tassenfarbe erinnern an süßen Honig – der „Honeybusch“-Tee hat seinen Namen nicht umsonst erhalten. Das Anbaugebiet liegt in den südafrikanischen Hochland-Regionen. Der Tee wird aus den nadelartigen Blättern, seinen gelben Blüten und den zarten Zweigen hergestellt. Honeybusch enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, vor allem Eisen, Calcium, Magnesium, Kalium und Mineralstoffe.

  • Kräutertee

    Kräutertees verbinden wohltuende Wirkung mit natürlichem Genuss. Sie sind aber auch die perfekten Durstlöscher und sorgen mit ihrer Vielzahl für leckere Abwechslung Tasse für Tasse. Sich die Kraft der Kräuter zunutze zu machen ist eine uralte Tradition. Ob Kamille oder Fenchel bei einer Magenverstimmung oder Johannisbeere und Pfefferminze bei Erkältungsbeschwerden, für alles ist ein „Kraut“ gewachsen.

  • Kräutertee, ayurvedisch

    Ayurveda- der Begriff stammt aus dem Sansrit, der Sprache der uralten vedischen Hochkultur Indiens und setzt sich aus den Silben ayur (Leben) und veda (Wissen) zusammen. Frei übersetzt bedeutet es „Das Wissen vom gesunden Leben“. Grundthema der ayurvedischen Lehre ist das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich eine tiefe Kenntnis über Wirkung und Bedeutung der verschiedenen

    Pflanzen  für das Wohlbefinden der Menschen.

  • Mate Tee

    Mate ist ein in Südamerika weit verbreitetes und außergewöhnlich beliebtes Volksgetränk. Als Mate Tee bezeichnet man den Aufguss aus Blättern des Yerba-Strauches. Seit frühester Zeit wird Mate von den Indios als magischer Trank gegen Hitze, Hunger und Erschöpfung geschätzt.

  • Eistee

    Wenn im Sommer die Temperaturen steigen, benötigt unser Körper ausreichend Flüssigkeit um fit und gesund zu bleiben. Eistee kann hier eine leckere und abwechslungsreiche Alternative zu Wasser und Fruchtsaft sein. Eistee ist besonders bekömmlich, kann ohne Zucker getrunken werden und die guten Inhaltsstoffe der verschiedenen Teesorten bleiben vollständig erhalten.

  • Pyramidenbeutel

    Für unsere Aufgussbeutel werden ausschließlich Spitzentees verwendet, die genau portioniert in hochwertigen, geschmacksneutralen Pyramidenbeuteln aromadicht verpackt wurden. Die kleineren Blattgrade garantieren einen kräftigen Aufguss, der in kürzester Zeit sein volles Aroma entfalten kann. So kann man auch im Büro oder unterwegs seinen Lieblingstee genießen.

pro Seite
Zeige 1 - 6 von 243 Artikeln
Zeige 1 - 6 von 243 Artikeln